Frühling - Raus in den Garten

Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte … schon Eduard Mörike beschrieb den Frühling als etwas wunderbares.

Liegt der Frühling sprichwörtlich  in der Luft, wird der Hobbygärtner wieder ins Freie - in seinen Garten gelockt. Voller Motivation und Tatendrang wird sich an die Arbeit gemacht. Jetzt sollte das Grün geschnitten, gepflegt  und gepflanzt werden, damit der Garten im Sommer seine volle Pracht zeigt.

Wer in diesen Tagen aufmerksam durch die Natur spaziert, kann die ersten Frühlingsboten schon entdecken: Holunder, Scheinhasel und Spitzahorn – viele Bäume und Sträucher tragen schon frische Triebansätze.

Zwar ist ein erneuter Wintereinbruch bis zu den Eisheiligen im Mai nicht auszuschließen, aber die Tage werden bereits spürbar länger und milder.

Gehölze schneiden

Zu den ersten Gartenarbeiten im Jahr gehört der Rückschnitt und Beschnitt von Bäumen und Sträuchern:

Wichtig - Frühblüher wie Forsythien oder Magnolien nicht jetzt, sondern erst nach der Blüte schneiden.

Jetzt - Sommerblüher, wie Sommerflieder oder Hortensie, beschneiden. Diesen Sträuchern tut der Schnitt im Frühjahr gut, das Wachstum wird dadurch angeregt. Die meisten Gehölzen bilden durch den Schnitt mehr Jungtriebe mit mehr Blüten aus, als alte Zweige. Der Beschnitt verhilft Bäumen und Sträuchern zu einem gleichmäßigen Wuchs und einer regelmäßiger Blütenpracht.

Großzügig auslichten

Ein häufiger Fehler der Hobbygärtner ist, dass zu zaghaft auszulichten der Gehölze. Dabei ist die Sorge, der Pflanze durch einen starken Rückschnitt einen  Schaden zuzufügen, unberechtigt.

Ideal für den Rückschnitt ist der späte Winter bis hin zum frühen Frühjahr. Die Pflanzen haben so vor dem Austrieb noch ausreichend Zeit, die Schnittwunde zu schließen. 

Gehölze zunächst von beschädigten, kranken und abgestorbenen Triebe befreien. Auch Äste und Zweige, die überkreuzt oder zu dicht wachsen, und alles, was die Form des Wuchses beeinträchtigt, muß entfernt werden.

Frühlingszeit ist Pflanzzeit

Der Frühling ist die Zeit für Neupflanzungen. Den Jungpflanzen steht dann der gesamte Jahreszyklus bevor.

Egal ob ein frühblühender Magnolienstrauch, oder

ein sommerliches Rosenbeet und Lavendelbeet, oder

eine immergrüne Hecke aus Kirschlorbeer, oder

ein Amberbaum mit seiner intensiven Färbung im Herbst und seinen herrlich duftenden Blätter.

Wer das ganze Jahr über Farbakzente im Garten möchte sollte die Auswahl der Pflanzen planen und Blütezeiten beachten. So erhält man einen interessanten und farbenprächtigen Ort, an dem es immer Neues zu entdecken gibt.

Steingarten herrichten

Ein Steingarten ist nicht pflegeintensiv, aber auch der Kieselsteingarten benötigt eine Frühjahrs-Generealüberholung.

Dazu entfernen Sie vertrocknete Pflanzenteile und Blätter. Ziergräser werden zurückgeschnitten. Sollten die Kieselsteine sehr verschmutzt sein, können diese mit Hilfe einer Betonmischmaschine gereinigt werden - es ist zwar mit Aufwand verbunden, aber wenn die oberste Schicht Steine abgetragen wird, diese dann mit Wasser zusammen in die Betonmischmaschine gegeben wird, erhält man wunderbar sauber Kieselsteine. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Basalt 8-16 trocken-nass Basalt
Inhalt 2 Kilogramm (5,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 11,90 € *
Antik Trog Antik Trog
Inhalt 1 Stück
415,00 € *
Instant-checkout mit
Wasserspiel Balsalt Column - gebohrt Wasserspiel BASALT COLUM -gebohrt-
Inhalt 89 Kilogramm
381,00 € *
Instant-checkout mit
Kieselsteine 8-16 trocken - nass Kieselsteine
Inhalt 2 Kilogramm (5,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 11,90 € *